Online-Marketing - der ultimative Weg für Ihren Erfolg!

Ziel von Online-Marketing bzw. Internetmarketing ist es, zielgerichtete Besucher auf Ihre Webseite zu lotsen und von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu überzeugen.

Hierzu ist erforderlich, dass Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken über Ihren Zielmarkt und Ihre Zielgruppe gemacht haben. Nur wenn Sie Ihre Nische und Zielgruppe besser kennen als kein Anderer wird es Ihnen gelingen Ihr Alleinstellungsmerkmal zu definieren. Ihr Alleinstellungsmerkmal, welches Sie für Ihre Zielkundschaft unwiderstehlich macht.

Hierfür ist ein überzeugender Webauftritt unerlässlich. Hierbei geht es nicht darum, dutzende von Designpreisen abzuräumen. Es geht alleine darum die zielgerichteten Besucher zu einer Aktion zu bewegen. Dies kann der Kauf eines Produktes, das Buchen einer Dienstleistung, der Eintrag in Ihren Newsletter, die Teilnahme an einem Gewinnspiel oder was auch immer sein.

Im Marketingsprech ausgedrückt geht es um „Conversions“, geht es darum möglichst viele zielgerichtete Besucher zu einem Lead zu bewegen. Mindestens die Emailadresse wollen wir bekommen, wenn der Besucher nicht gleich bestellen möchte. Weil wenn er nicht gleich Kunde wird, dann vielleicht später?

 

Voraussetzungen für erfolgreiches Marketing:

  1. Eine gut konvertierende Webseite
  2. Ein Nischenmarkt mit einer kaufbereiten Zielgruppe
  3. Ein Alleinstellungsmerkmal, die sogenannte „Unique Selling Proposition“
  4. Suchmaschinenoptimierung, um die Zielgruppe über die organische Google Suche zu erreichen
  5. Suchmaschinenmarketing, um sich die guten Plätze zu den relevanten Keywords zu erkaufen
  6. Social Media, um unsere Zielgruppe in den Socials zu erreichen. Hierbei ist auch zwischen organischen und gekaufen Marketingmaßnahmen zu unterscheiden
newsletter-300

Gut konvertierende Webseite

1. Gut konvertierende Webseite

Schon bei der Erstellung Ihres Internetauftritts sollten Sie auf Benutzerführung und intuitive Bedienbarkeit Wert legen. Ihr Zielkunde muss wissen, was er zu tun hat und wie er es zu tun hat. Sie müssen weiterhin die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe kennen und wissen, wie Sie Ihre Zielgruppe richtig ansprechen. Hierbei gibt es keine Königsregeln. Jede Zielgruppe tickt anders. Ein Interessent für eine Kapitallebensversicherung will eben anders angesprochen wie der Interessent für ein HipHop T-Shirt.

Zielgruppe

2. Nischenmarkt mit kaufbereiter Zielgruppe

Ein Nischenmarkt mit einer kaufbereiten und kauffähigen Zielgruppe ist die Grundvoraussetzung für einen kommerziellen Erfolg. Deshalb ist eine genaue Analyse des Zielmarktes und der Zielgruppe von essenzieller Bedeutung. Wenn Sie überwiegend online verkaufen müssen Sie zudem berücksichtigen, ob ihre Produkte oder Dienstleistungen online nachgefragt werden.

Ferner muss ständig überwacht werden, ob Ihre Internetpräsenz überhaupt die richtige und von Ihnen gewünschte Zielgruppe anspricht. Je besser und genauer die Zielgruppenansprache ist, desto höher sind die Konversionsraten.

USP

3. Das Alleinstellungsmerkmal (Unique Selling Proposition)

Ganz wichtig ist es ein Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten. Im besten Neuhochdeutsch wird dies auch als USP („Unique Selling Proposition“) bezeichnet. Je umkämpfter ein Markt ist, umso wichtiger wird dieser Punkt. Ihre Alleinstellung kann den Unterschied ausmachen und darüber entscheiden, ob ein Kunde bei Ihnen kauft oder doch lieber bei einem Ihrer Mitbewerber.

Sollten Sie ein eigenes Marketingteam zur Verfügung haben, dann lassen Sie dieses doch einmal einen Tag „brainstormen“. Was können Sie besser als Ihre Mitbewerber? Wo können Sie punkten? Warum sollte ein Kunde zu Ihnen kommen? Welchen Nutzen hat mein Kunde?

SEO

4. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Machen wir uns nichts vor. Gute Platzierungen bei Google zu erreichen wird zunehmend schwieriger und langwieriger. Je nach dem wie umkämpft ein Suchterm ist, reden wir hier von Monaten oder sogar von Jahren. Trotzdem lohnt es sich so gut wie immer in die Suchmaschinenoptimierung zu investieren.

Stehen Sie zu relevanten Suchtermen ganz vorne bei Google, erhalten Sie Ihre Interessenten und Kunden automatisch und kostenlos! Sie verfügen dann sozusagen über einen Besucherstrom, welcher auf  „Autopilot“ läuft.

Gerne berate ich Sie über die Möglichkeiten, wie Sie SEO am sinnvollsten für Ihr Unternehmen einsetzen können. Ich coache und bilde Ihre Teams auch gerne in diesem Bereich aus und weiter.

SEM

5. Suchmaschinenmarketing (SEM)

Insbesondere Startups und frische Webseiten verfügen häufig noch über bescheidene Platzierungen in der organischen Google Suche. Hier bietet sich das Suchmaschinenmarketing als hoffnungsvolle Alternative an.

Ob Suchmachinenmarketing eher eine Geldverbrennungs- oder vielleicht doch eine Gelddruckmaschine wird, hängt von vielen Faktoren ab. Die gewählten Suchterme müssen mit Bedacht recherchiert und einer ständigen Erfolgskontrolle unterzogen werden. Hier sollten Sie in keinem Fall auf Amateure setzen und zielgerichtet mit einer Agentur zusammenarbeiten, die weiß wo der Online Hase hinläuft.

Social Media

6. Social Media Marketing

Die Präsenz in den wichtigsten sozialen Medien ist heutzutage unerlässlich. In der Altersgruppe bis 40 Jahre verbringt nahezu jeder mehrere Stunden bei Facebook, Yotube, Instagram und anderen sozialen Netzwerken. Es ist zu prüfen in welcher Weise Sie von der zunehmenden Viralität profitieren können.

Für die meisten Märkte ist Social Media Marketing eine interessante Option. Insbesondere wenn Ihre Konkurrenz diese Kanäle bislang nicht oder nur unzureichend besetzt hält.