Nischenseiten Challenge 2018 – Eine Übersicht

Die Nischenseiten Challenge 2018 hat begonnen. Hier kannst Du alles spannende zu den Projekten der Teilnehmer dieser Challenge erfahren. Selbstverständlich gibts auch über mein Nischenprojekt das ein oder andere zu berichten.

Die Idee dieser Challenge

Es geht darum innerhalb eines Zeitraumes zwischen dem 01.10.2018 bis zum 31.03.2018 die meisten Einnahmen mit einer Nischenseite zu generieren. Sieger ist, wer bis dahin den meisten Profit gescheffelt hat. Die Nischenseiten Challenge 2018 geht bereits in die sechste oder siebte Auflage. Grundlegend neu ist dieses Jahr die Zeitspanne.

In den Challenges zuvor war ein Zeitraum von 3 Monaten angedacht. Jetzt ist erst nach 6 Monaten der Judgement Day. Dies macht meiner Meinung nach auch Sinn. Drei Monate sind definitiv zu wenig um den Wert und die Umsetzung einer Nischenidee auch nur einigermaßen zuverlässig bewerten zu können.

Eigentlich bin ich sogar der Meinung, dass ein Nischenprojekt, welches alleine auf organischen Rankings den Traffic beziehen soll, mindestens ein Jahr benötigt bis es zuverlässig und gerecht bewertet werden kann. Oder man kann es eben über reichweitenstarke Social Media Kanäle befüttern. Dazu muss man aber auch erst einmal über solche Kanäle verfügen.

Es ist nicht immer ganz einfach, da die passenden Lösungen zu finden. Doch genau dies macht den Reiz dieser Challenge auch aus. Durch pfiffige Trafficstrategien haben eventuell auch Anfänger Chancen gegen die reichweitenstarken Blogger und Social Media Junkies.

 

Der Initiator

Peer Wandiger – Betreiber eines der erfolgreichsten Internetmarketingblogs im deutschsprachigen Netz.

vs.

Die direkten Konkurrenten im Battle:

 

Die Nischenseite von Peer über Podcast Mikros:

Peers Nischenprojekt Podcast Mikrofone
Peers Nischenprojekt Podcast Mikrofone

Peer hat sich, wie man es von ihm kennt, für die Nischenseitenchallenge 2019 eine etwas größere Nische ausgesucht. Das Thema sind Mikrofone, speziell Mikrofone für Podcaster und Youtuber. Da trifft er natürlich auf einen sehr hungrigen und wohl auch noch eine ganz Zeit schnell wachsenden Markt. Ein wie ich finde sehr spannendes Thema. Auch ich werde mal auf seiner Seite stöbern und nach Tipps für das passende Youtube Mikro Ausschau halten.

 

Die Nischenseite von Maria | Diginauten über Massagegeräte:

Marias Seite über Massagegeräte
Marias Seite über Massagegeräte

Maria hat sich dem Thema Massagegeräte zugewandt. Laut dem Anspruch der Seite soll es sich um einen Ratgeber und eine Kaufberatung handeln. Als Monetarisierung ist offensichtlich das Amazon Partnerprogramm vorgesehen. Ich sehe eine handwerklich sauber gemachte Webseite, sehr konventionell und ohne Spielereien. Wenn es gelingt genügend Besucher zu bekommen, sollte einiges Potenzial vorhanden sein.

 

 

Das Nischenprojekt von Sebastian | Media Solutions

Sebastians letzter Blogbeitrag ist schon ein paar Monate alt. Ich weiß nicht, ob er noch dabei ist und leider auch nicht an welchem Projekt er gerade arbeitet. Vielleicht steigt er kurz vor Ende der Nischenseiten Challenge 2018 / 2019 wie Phönix aus der Asche und zaubert die ultimative Webseite aus dem Hut? Lassen wir uns überraschen.

 

Die weiteren Teilnehmer:

Hier werde ich diejenigen Teilnehmer, samt ihren Projekten auflisten, die ihre Nischenwebseite bereits bekannt gegeben haben.

Derzeit nehmen über 30 Teilnehmer an der Nischenseiten Challenge 2018 teil. Ich gehe davon aus, dass noch einige dazukommen werden. Durch den verlängerten Zeitraum über 6 Monate ist ein späterer Einstieg auch kein so relevanter Nachteil.

… und deren Projekte zur Nischen Challenge 2018

 

Anabell

Nische: Schnüffelteppich Hund

Nischenseite: https://www.schnueffelteppich.info/

Blog: http://www.traumjob-internet.com/

 

Lothar

Nische: Deichselboxen

Nischenseite: http://www.deichselbox-kaufen.de/

Blog: http://www.lotharsblog.de/

 

Martin

Nische: Emailmarketing

Nischenseite: https://email-marketing-profi.de/ (Martin hat die Seite wohl leider vom Netz genommen. Zumindest leitet diese auf Peers SiN weiter, deswegen habe ich die Verlinkung mal rausgenommen)

Blog: —

 

Stephan

Nische: Apotheke Lübeck

Nischenseite: https://lübeck-apotheke.de/

Blog: https://e-kons.de/

 

Sven

Nische: Kurierdienst gründen

Nischenseite: https://www.kurierdienst-gruenden.de/

Blog: https://www.leotas.com/

 

Sven (2)

Nische: Adventskalender online kaufen

Nischenseite: https://www.adventskalender-online-kaufen.de/

Blog: https://www.nulldreivierfuenf.de

 

Dennis

Nische: Wanderzelt

Nischenseite: https://wanderzelt.de

Blog: http://www.webworker-gui.de

 

Meine Wenigkeit

Mein Projekt ist https://p-konto-zentrum.de

Mit diesem Projekt bin auch (wie dieses Jahr so viele andere Teilnehmer) etwas von der klassischen Standard Affiliate- / Amazon- / Adsense- Schiene abgewichen und suche nach alternativen oder mindestens teilweise alternativen Monetarisierungsmöglichkeiten.

Adsense gefällt mir seit einiger Zeit nicht mehr so richtig. Um es wenigstens einigermaßen DSGVO konform einzubinden muss man arge Zugeständnisse an die Usability machen. Die Klickpreise in meiner Nische sind zwar recht hoch … trotzdem denke ich eher nicht an einen Einsatz. Ebenso bei den Affiliateprogrammen. Da gibts zwar ebenfalls in der Regel hohe Vergütungen, aber leider auch (das weiß ich aus früheren Projekten) Stornoquoten von teilweise weit über 80% – da habe ich ebenfalls keine allzugroße Lust drauf.

Also setze ich auf ein eigenes Infoprodukt. Verkaufspreis wohl um die 20 Euro. Das wird dann profunde Antworten auf die drängendsten Probleme meiner Zielgruppe liefern.

 

Meine Leidenschaft für das Nischenprojekt

Ich war jetzt wirklich eine ganze Zeit komplett aus allen kommerziellen Onlinegeschichten. Eine Auszeit, die ich auch tatsächlich benötigt hatte. Jetzt bin ich jedoch wieder mit der ganzen Leidenschaft dabei und empfinde richtiggehenden Spaß daran, wieder etwas von Anfang an hochzuziehen.

Lustig war, dass die Nischenseiten Challenge 2018 exakt genau auch der Beginn von diesem Blog hier war. Mit dem hab ich übrigens auch noch eine Idee, das allerdings nicht im Rahmen der NSC 2018 😉

 

Hobby oder Profession?

Nach Lektüre der verschiedensten Zwischenberichte vieler Teilnehmer gibt es da ja die unterschiedlichsten Herangehensweisen und Erwartungshaltungen. Die einen wollen nur mal versuchen, wie das so ist mit den Nischenseiten und schauen, ob man da vielleicht ein paar Euro damit verdienen kann.

Andere wieder gehen das ganze sehr professionell an und man spürt jede Sekunde, dass da wirklich deutlich mehr gesehen wird als ein Hobby. Diese unterschiedlichen Sichtweisen finde ich hochinteressant und bin da auch sehr gespannt wie sich das alles im Rahmen dieser Nischen Challenge 2018 weiter entwickeln wird.

 

Für mich ist die NSC 2018 eine echte Herausforderung

Mir selbst geht es mit meiner Nischenseite durchaus darum, damit möglichst bald auch Geld zu verdienen. Allerdings reicht mir das alleinige „Geld verdienen“ nicht wirklich. Mir geht es darum mit diesem Nischenprojekt den ersten Grundstein für ein automatisiertes Einkommen zu legen. Das Projekt soll, wenn es mal steht, mehr oder weniger von alleine laufen.

Die Nische ist jetzt nicht gerade eine Zeitlos-Nische, aber doch eine Nische, an der sich nicht so oft allzu viel ändern wird. Die Veränderungen lassen sich managen. Ich wollte halt in keinem Fall in einen Bereich, wo sich die Dinge rasant und ständig wandeln, wie die ganzen Technik oder Telekommunikationsbereiche.

Das System, einmal aufgesetzt, soll dann eben mehr oder weniger von selbst laufen, ohne allzugroßen Wartungsaufwand meinerseits.

 

Mein Wochenbuch zur Nischenseiten Challenge 2018

 

Wochenbericht 1 – 01.10.2018:

Hier befasste ich mich mit dem Thema Nischenfindung und stellte meinen Fahrplan für die Nischenseiten Challenge 2018 vor. Der Spaß beginnt 😉

 

Wochenbericht 2 – 07.10.2018

Hier berichtete ich, wie ich meine Nische fand und welche Tools ich benutzt hatte. Nach dem Finden der Nische habe ich zugleich die Domain registriert, WordPress installiert und bereits erste, wenige Inhalte geschrieben.

Die ersten 100 Euro habe ich bei der Gelegenheit auch bereits ins Geschäft gesteckt.

–>> Der Link zum 2. Wochenbericht

 

Wochenbericht 3 – 15.10.2018

Es ging weiter mit der Contentproduktion. Ferner meldete ich das Nischenprojekt bei Google Analytics und der Search Console an.

Desweiteren habe ich mich dazu entschieden von Beginn an auf Emailmarketing zu setzen. Hierbei entschied ich mich für Klicktipp, der wohl derzeit passendste Emailanbieter für Internetmarketer.

Dann habe ich auch noch die Facebookseite in Schwung gebracht und mit Klicktipp verbunden.

Doch gab es auch erste Herausforderungen. Das gewählte Theme ließ keine Kommentare auf WordPress-Seiten zu. Ich wollte aber keinesfalls auf die Kommentierfunktion verzichten. Es musste also eine Lösung her.

–>> Der Link zum 3. Wochenbericht

 

Wochenbericht 4 – 22.10.18

Diese Woche war in erster Linie den Arbeiten im Hintergrund gewidmet. So arbeitete ich die Monetarisierungs- und Marketingsmöglichkeiten heraus und entwickelte einen Plan.

Daneben wurde weiterer Content erstellt.

–>> Der Link zum 4. Wochenbericht

Meine Bilanz:

 

>