#4 Impressum und Datenschutzerklärung

Impressum

Das Impressum und die Datenschutzerklärung dürfen auf keiner deutschen Webseite fehlen. Erfahre hier, wie Du mit wenig Zeitaufwand und stressfrei diese beiden Pflichtseiten erstellst.

Impressum und Datenschutz: geliebt, gehasst und in den meisten Fällen zwingend erforderlich

Sowie auch nur ansatzweise die Chance besteht, dass unbeteiligte Dritte auf Euren Webauftritt gelangen könnten, müsst Ihr Euch Gedanken über das Impressum und die Datenschutzerklärung machen.

Denn diese sind bei Blogs die wichtigsten beiden rechtlichen (Pflicht-)Seiten. Willst Du kostenpflichtige Abmahnungen bereits im Vorfeld verhindern, solltest Du diese Seiten als erste veröffentlichen.

Allerdings sind die rechtlichen Vorgaben mehr als kompliziert und ich möchte darauf auch wirklich nicht näher eingehen. Dafür nämlich gibt es viele gute Infoseiten im Netz.

Infos zur Impressumspflicht

Wer sich über die Impressumspflicht informieren möchte, kann sich auf folgenden Seiten informieren:

Kurz gesagt muss das Impressum bei natürlichen Personen stets folgende Angaben enthalten:

  • Vollständiger Name mit Vorname und Nachname
  • Deine komplette Anschrift
  • Telefonnummer und/oder Email Adresse (zwecks der unmittelbaren Erreichbarkeit)
  • Umsatzsteuer-ID, wenn Du eine hast.

Internetrecht (Gebundene Ausgabe)
von Härting, RA Prof. Niko (Autor)

Preis: 98,00 €

Infos zur Datenschutzerklärung

Eine Datenschutzerklärung benötigst Du immer dann, wenn Du personenbezogene Daten speicherst. Das ist regelmäßig der Fall, wenn Du beispielsweise Anzeigen zulässt, WordPress oder Analysedienste nutzt.

Selbst wenn Du all dies ausschließen kannst, wird in den meisten Fällen Dein Hoster Logdateien führen und diese für einen gewissen Zeitraum speichern. Dann bräuchtest auch wieder eine Erklärung zum Datenschutz.

Es beißt sich also die Katze in den Schwanz. Du benötigst in nahezu allen Fällen sowohl ein Impressum als auch eine Datenschutzerklärung.

Gute Kunde: Ihr könnt kostenlose Generatoren nutzen:

Ihr braucht also nicht zwingend einen Anwalt beauftragen oder noch schlimmer Euch selbst um die Formulierung der Rechtstexte kümmern.

Dies erledigen gut und meistens gratis etliche Online Generatoren. Ich habe Euch im Folgenden jeweils einen Generator für das Impressum als auch für die Datenschutzerklärung ausgewählt.

Dabei habe ich darauf geachtet, dass Ihr das fertige Ergebnis sofort bekommt, ohne dass Ihr Euch in einen Email-Verteiler oder Newsletter eintragen müsst.

Impressums-Generator

Ich empfehle ich Euch hier den Impressums-Generator von impressum-generator.de.

Folgt einfach den Fragen auf dieser Seite und innerhalb von wenigen Minuten habt Ihr das fertige Ergebnis, welches Ihr als HTML-Datei dann downloaden könnt.

Datenschutzerklärung-Generator

Ein meiner Ansicht nach sehr guter Generator für die Datenschutzerklärung findet Ihr auf dem Webauftritt der activemind AG.

Ähnlich wie beim verlinkten Impressums-Generator kann ich den Generator der activemind AG uneingeschränkt empfehlen.

Selbstverständlich funktioniert hier die Erstellung der Datenschutzerklärung ohne dass Ihr Euch in einen Verteiler oder Newsletter eintragen müsst.

Internetrecht (Gebundene Ausgabe)
von Härting, RA Prof. Niko (Autor)

Preis: 98,00 €

Jetzt sind die Inhalte dran!

Und wenn wir die rechtlichen Dinge erledigt haben – können wir uns um den inhaltlichen Aufbau der Nischenseite kümmern.

Ich hoffe Ihr bleibt dabei und habt den gleichen Spaß beim Aufbau einer profitablen und lohnenswerten Amazon Affiliate Nischenseite im Jahr 2021!

Die bisherigen Beiträge zur laufenden Case Study

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert