.st0{fill:#FFFFFF;}

Income Report

#5 Income Report September 2020 … und es bleibt dreistellig

 12. Oktober 2020

By  Guido Wehrle

Auch im fünften Income Report September 2020 sind die Einnahmen der beiden Nischenprojekte dreistellig geblieben. Und das obwohl ich so gut wie gar nichts daran gemacht habe.

Ein Schlendrian, wie er nicht so häufig passieren sollte. Aber es gibt eben auch solche Phasen. Und ich war ja auch nicht wirklich inaktiv sondern habe meine Zeit für andere Webprojekte eingesetzt. Unter anderem für die derzeit laufende "inoffizielle Nischenseiten Challenge 2020".

Im Oktober werde ich mein Zeitmanagement wieder entsprechend modifizieren und sowohl für sirtfooddiaet.de als auch für p-konto-zentrum.de freie Kapazitäten einplanen.

Income Report September 2020 - Die beteiligten Projekte:

1. p-konto-zentrum.de

Dieses Projekt entstand im Rahmen der Nischenseiten Challenge 2020 und bleibt nach wie vor das kleine Sorgenkind, was die Monetarisierung anbetrifft.

Besucherzahlen von p-konto-zentrum.de für September 2020

Besucherzahlen von p-konto-zentrum.de für September 2020

Die Besucherzahlen bewegen sich mittlerweile stabil im täglich dreistelligen Bereich. Damit bin ich auch erst einmal zufrieden. Die erste Hürde ist genommen und das war eben nun einmal die Dreistelligkeit in den Besucherzahlen.

Wobei immer wieder die Schwankungen zwischen den Werktagen und dem Wochenende zu beobachten sind. Während an den Werktagen meistens bereits 150 Besucher oder mehr da sind, wird es am Wochenende in stetiger Regelmäßigkeit zweistellig.

Ich vermute nach wie vor, dass es damit zusammenhängt, dass dieser Blog immer noch mehr von einer institutionellen Besucherschaft lebt (Banken, Versicherungen, Anwälte, Schuldnerberatungen etc.) als von der eigentlich anvisierten Zielgruppe der überschuldeten Menschen.

Eine Tatsache, die wohl auch noch den teilweise noch nicht ganz so tollen Google Platzierungen geschuldet sind.

Insbesondere der Single Key "P-Konto" ist nach dem Absturz noch immer nicht wieder auf nur ansatzweise interessanten Platzierungen aufgetaucht. Immerhin sind wir da aber wieder auf der dritten Suchergebnisseite. Bringt zwar keine Besucher, aber für Google macht das schon einmal einen gewaltigen Unterschied.

Ich denke auch, dass die Startseite mittlerweile so gut aufgestellt ist, dass es da weiter nach Vorne gehen kann.

2. sirtfooddiaet.de

Dieses Webprojekt entstand im Rahmen der Nischenseiten Challenge 2020 und ist also noch recht frisch.

Mit der Nischenwahl bin ich bewusst ein gewisses Risiko eingegangen. Zu dem Zeitpunkt als ich mich für diese Nische entschieden hatte, war diese unglaublich nachgefragt und verfügte über ein sechsstelliges Suchvolumen.

Vor allem lag dies an der Sängerin Adele, welche mittels der Sirtfooddiät an die 50 Kilogramm an Gewicht verloren hatte.

Also lag ein gewisser Hype auf dieser Nische und niemand konnte und kann die weitere Entwicklung des Suchvolumens vorhersehen.

Da jedoch die Forschung zu den Themen Sirtfoods und deren positive Auswirkungen auf unseren Organismen vielversprechend und noch in den Kinderschuhen steckt, lässt das Thema Sirtuine und Sirtfoods auch auf ein künftiges Interesse hoffen.

Natürlich wird der durch Adele ausgelöste Anfangshype nicht mehr erreicht werden.

Besucherzahlen von Sirtfooddiaet September 2020

Besucherzahlen von Sirtfooddiaet September 2020

Die Besucherzahlen im September gingen wieder um ca 25% zurück und bewegen sich derzeit auf nicht ganz so stabilen 40 Besuchern je Tag.

Mit entsprechenden Google Rankings könnte hier jedoch durchaus ein kleiner Boost erreichen werden.

Denn eines lässt sich sagen. Es sind zwar nicht sehr viele Besucher vor Ort, dafür sind die Amazon Conversions um die 20% überdurchschnittlich erfreulich.

Die Einnahmen der beiden Webseiten

Zusammen genommen habe ich im Income Report September 2020 mit beiden Projekten die kleinste mögliche Schnapszahl mit exakt 111 Euro erreicht.

Damit bin ich nur ganz leicht unter dem Vormonatsergebnis von 112,04 Euro. Allerdings ist der September einnahmetechnisch immer besser als der Hochsommermonat August. Von daher merke ich schon den kleinen Zoll, den ich meiner Inaktivität bei beiden Projekten geschuldet zu entrichten habe.

Immerhin bleibt es dreistellig.

Und nach wie vor ist vor allen Dingen das Projekt sirtfoodiaet.de für den Löwenanteil der Einnahmen verantwortlich.

Amazon hui, Adsense Pfui

Für die Einnahmen ist nach wie vor zu etwa 90% das Amazon Partnernet verantwortlich. Dieses Affiliate Programm läuft sehr gut. Meistens sind das Bücher zum Thema Sirtfood Diät, die keinen hohen Kaufpreis haben. Dafür bewegt sich die Provision bei nicht ganz so schlechten 7% der Kaufsumme.

Zugute kommt mir da zusätzlich die gesetzliche Buchpreisbindung, die einen Preisvergleich überflüssig macht.

Die Menschen vertrauen Amazon, die Menschen kaufen gerne bei Amazon und bei Büchern um die 10 Euro wird nicht lange gefackelt. Das bestellt man, ohne groß darüber nachzudenken.

Außerdem sind die Stornoquoten bei Büchern sehr gering. So passt das.

So hui die Geschichte bei Amazon aussieht, so pfui läuft es bei Google Adsense. Hier bewegt sich ein Großteil der Klicks unterhalb der 10 Cent Grenze. Das halte ich für eine Finanzseite dann schon für etwas grenzwertig niedrig.

Ich hatte da noch eigene Zahlen von vor 10 Jahren vor Augen, die sich in komplett anderen Regionen bewegten.

Aber wer weiß, vielleicht sind das derzeit auch alles Corona-Auswirkungen und wird sich mit der Zeit wieder etwas legen.

Einfach mal abwarten, Mund abwischen und weitermachen!

Adsense Einnahmen September 2020

Adsense Einnahmen (Income Report September 2020)

Doch will ich jetzt nicht über die traurigen Adsense Zeiten schreiben. Vom Trübsal blasen wird schließlich nichts besser.

Ich werde schauen, wie und wo ich die Auslieferung von Adsense noch optimieren kann. So ganz ist das Thema noch nicht ausgereizt.

Und immerhin. Zumindest auf zweistellig ist das Ganze dann doch gekommen. Besser als nichts.

Bei Amazon knapp unter 100 Euro geblieben

Bei Amazon bin ich knapp unter den 100 Euro gelandet. Irgendwie ist die Dreistellige Grenze immer auch so eine Art psychologische Grenze.

Ab da reichts dann stets für ein Essen mit der Frau oder einer sonstigen kleinen Belohnung. Zwar bewegen wir uns noch lange nicht in den interessanten finanziellen Regionen.

Noch immer bin ich weit von einer akzeptablen Vergütung meiner eingesetzten Zeit entfernt. Von Profit zu reden wäre euphemistisch.

Aber gerade für die Motivation ist die Grenze zur Dreistelligkeit eine interessante psychologische Eintrittsschwelle. Jetzt dranbleiben, nicht nachlasen und beständig weiter arbeiten.

Ich hoffe an eine ähnliche psychologische Grenze dann in einem Jahr, im Herbst 2021, wenn es darum geht in die Vierstelligkeit zu entfleuchen ;-).


Amazon Einnahmen September 2020

Amazon Einnahmen von September 2020

Für den Moment sind es dann also 98,28€ für den September. Nicht schlecht, aber durchaus noch Luft nach oben!

Die SEO-Entwicklung der beiden Projekte

P-Konto Zentrum KW 42/20 in den Metric Tools

Metric Tools p-konto-zentrum KW 42-2020

Metric Tools p-konto-zentrum KW 42-2020

Die Sichtbarkeit konnte im Vergleich zur Vorwoche mehr als verdoppelt werden. Allerdings darf hierbei auch nicht übersehen werden, dass es letzte Kalenderwoche einen kleinen Dämpfer gab.

Diese Delle ist wieder ausgeglichen und mit der Sichtbarkeit geht es beständig nach vorne.

Vielleicht gelingt es ja in den nächsten Monaten dann tatsächlich auch den Hauptkey "P-Konto" unter die Top 20 zu bringen. Dann werden auch die SEO Werte sich spürbar verbessern.

Durch ein paar Beschlüsse der Berliner Politik werde ich wohl bald noch einmal strukturell an diese Seite ran.

Es ändern sich wichtige rechtliche Rahmenbedingungen und auch die Freibeträge selbst unterliegen bald der nächst fälligen Anpassung.

Das ist die Chance für meine Seite weiter nach vorne zu kommen. Von den Nischenseiten wir nicht mehr jede diesen Aufwand eingehen wollen. Und auch sonst wird man sehen müssen, wer von den derzeitigen Platzhirschen den Erneuerungsweg gehen wird und wie die einzelnen Mitbewerberseiten das alles dann konkret anstellen.

Es wird dann auch ein E-Book geben

Schon lange bereits hatte ich ein digitales Infoprodukt zum Thema P-Konto geplant. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ein kleiner Nischenmarkt hierfür besteht.

Das soll auch nicht viel kosten (in jedem Fall unter 10 Euro), damit es sich die Zielgruppe bequem leisten kann.

Mein Ziel ist es in jedem Fall für die Zielgruppe ein wirklich hilfreiches, kleines Werk zu schreiben, dass diese anhand einer Checkliste alles abarbeiten können, was im Falle einer Kontopfändung zu tun ist.

Somit in jedem Fall ein klarer Win für meine Zielgruppe zu einem fairen und niedrigen Preis.

Der Win für mich liegt erstens in der verbesserten Expertise. Es reicht eben nicht, die Fachkenntnisse nur zu haben. Man muss diese auch belegen können. Und als Fachbuchautor geht das!

Somit dürfte im Rahmen des EAT-Algorithmus von Google eine belegbare Tätigkei als Fachbuchautor durchaus von Nutzen sein.

Der zweite WIN für mich ist das Content-Recycling. Jedes einzelne Kapitel des E-Books lässt sich auch als Artikel für den Blog wieder verwenden. Somit bekomme ich zusätzlichen Content, der mit wenig Aufwand dann beständig aktuell gehalten werden kann.

sirtfooddiaet.de in den Metric Tools (KW 42/20)

Metric Tools sirtfooddiaet KW 42-2020

Metric Tools sirtfooddiaet KW 42-2020

Hier bei sirtfooddiaet.de lässt sich bislang noch keine SEO-Sichtbarkeit feststellen. Aber was soll es.- Sichtbarkeit ist nicht alles und immerhin habe ich über 1.000 Besucher jeden Monat und knappe hundert Euro an monatlichen Einnahmen.

Dennoch strebe ich nach den SEO-Weihen und zumindest einer kleinen Mindest-Sichtbarkeit. Wenn es um das Aushandeln von Kooperationsmöglichkeiten geht, machen die Sichtbarkeitswerten durchaus einen großen Unterschied in der Verhandlungsposition aus.

Ausblick auf den Oktober 2020

Leider Gottes stockte in den letzten Wochen die Content-Produktion ein bisschen. Deswegen rechne ich für den Oktober mit einem Rückgang der Einnahmen.

Dem gilt es jetzt entgegen zu steuern und es wird für beide Projekte neu Inhalte geben.

Ich hoffe Ihr bleibt dabei und Ihr habt den gleichen Spaß mit Euren Projekten!

Die vorigen Einkommensberichte (Income-Reports)


Auch im fünften Monat sind die Einnahmen der beiden Nischenprojekte dreistellig geblieben. Und das obwohl ich so gut wie gar nichts daran gemacht habe.

Ein Schlendrian, wie er nicht so häufig passieren sollte. Aber es gibt eben auch solche Phasen. Und ich war ja auch nicht wirklich inaktiv sondern habe meine Zeit für andere Webprojekte eingesetzt. Unter anderem für die derzeit laufende „inoffizielle Nischenseiten Challenge 2020“.

Im Oktober werde ich mein Zeitmanagement wieder entsprechend modifizieren und sowohl für sirtfooddiaet.de als auch für p-konto-zentrum.de freie Kapazitäten einplanen.


Im August 2020 waren bereits über 100 Euro an Einnahmen zu verbuchen. Ein guter Wert, wie ich finde. Dazu ein Exkurs über Selbstmanagement und die 1%-Methode.


Der Juli 2020 ist der Tiefpunkt in der Entwicklung der Einnahmen. Sommerliche Temperaturen und fehlende Rankings erschwerten gute Ergebnisse.


Das erste Mal komme ich mit sirtfooddiaet.de in die rechnerische Pluszone. Und das obwohl die monatlichen Einnahmen im Juni etwas zurückgegangen sind. Lesen Sie hier meinen Income Report für Juni 2020


Hurra, der erste Income Report Mai 2020 ist da!Lange hatte ich es bereits geplant. Nun ist es endlich so weit. Der erste Einkommensreport ist fertig. Da die meisten Blogger immer etwas mauern, wenn es um die Frage der Einnahmen geht, möchte ich eine früher beliebte Tradition der Einnahmeübersichten wieder aufleben lassen.Was lässt sich mit Bloggen/Nischenseiten heute

Guido Wehrle


Hallo, ich bin Guido Wehrle aus Karlsruhe. Bloggen, Selbstständigkeit im Internet und ketogene Ernährung sind meine Leidenschaften. Wenn ich Dich auf Deinem Weg in die Unabhängigkeit unterstützen darf, lass es mich wissen.

Guido Wehrle

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Jetzt den Newsletter abonnieren und immer Up-to-Date sein!

>