#3 Warum jeder Freelancer Ziele braucht 

 21. Oktober 2021

Von  Guido Wehrle

Aktualisiert am 13. November 2021

Setze Dir die richtigen Ziele und sichere Deinen Erfolg als Freelancer

Wenn Du es versäumst, dir Ziele zu setzen, kann das schnell dazu führen, dass Du zu Hause oder im Büro nur planlos herumsitzt und auf Kunden wartest, die einfach nicht anklopfen wollen. Du frägst Dich, warum keine Kunden kommen und Du keine Umsätze machst. Dabei ist das alles nur die logische wenn Du versäumst Dir als Freelancer Ziele zu setzen.

Denn es geht nicht nur um das eine große Ziel, sondern auch um die vielen kleinen Zwischenziele für Dein neues digitales Business. Dabei kann es hilfreich sein, folgende Dinge zu klären.

  • Erschaffe Dir eine bildliche Vorstellung Deines "Traumkunden". Kannst Du ihn bildlich vor Dir sehen ist das prima.
  • Wie viele Kunden benötigst Du mindestens, damit sich Deine Selbstständigkeit lohnt? - Das quantitative Ziel!
  • Wie kannst Du Deinen Webauftritt am besten promoten und nach vorne bringen.
  • Welches Budget steht Dir zur Verfügung?
  • Aufsetzen eines tollen Eröffnungsangebotes!
  • Überlegen, wie Du an Testimonials kommen kannst.
  • Aufsetzen eines oder mehrerer Social Media Auftritten.

Jetzt alle Punkte konkret mit Leben versehen

Wichtig war es in erster Linie, die wichtigsten Punkte schriftlich festzuhalten. Denn schließlich sind diese so etwas, wie Dein persönlicher Fahrplan. 

Doch das alleine reicht noch nicht. Jetzt musst Du jeden einzelnen Punkt weiter ausarbeiten. Was ist zu tun, damit Du die besten Ergebnisse erzielen wirst? Welche Dinge kannst Du selbst erledigen und was lagerst Du besser aus?

Ich werde das kurz am Beispiel Marketing im nächsten Abschnitt erläutern.

Stellvertretend erläutert am Punkt Promotion und Vermarktung der Webseite

Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit im digitalen Business ist es entscheidend, dass möglichst viele potenzielle Kunden den Weg auf Deine Webseite finden. Am Besten gelingt dies, wenn Du in der organischen Suche bei Google weit oben stehst.

Dafür ist es unerlässlich, sich mit den grundlegenden SEO und SEM Taktiken auseinanderzusetzen. Du musst lernen, lernen und nochmals lernen. Denn wahrscheinlich wird Dir vieles davon fremd sein.

Es ist von daher wichtig, sich täglich etwas Zeit für die Fort- und Weiterbildung zu nehmen. Tatsächlich sollte das zur Routine werden.

Auf diesen Gedanken aufbauend könnest Du Dir folgende Ziele setzen und (schriftlich) fixieren:

  • Erlernen der grundlegenden SEO Techniken
  • Schreibe jede Woche einige Blogposts über Dich und Deine Dienstleistungen. Erläutere die Vorteile für den Kunden, die er bekommen wird, wenn er Dich beauftragt oder was Dich von Deinen Mitbewerbern unterscheidet oder behandle Themen, welche Deine Zielgruppe beschäftigt. Dies hat zum einen große Marketing-Effekte und sorgt auch für zunehmende Expertise auf Deinem Fachgebiet.
  • Verwende eine Stunde Deiner Zeit, um Deine Seite bekannt zu machen. Erstelle interessanten Content, welchen Du über Deine Social Media Kanäle verbreiten kannst. Kommentiere in themenrelevanten Blogs und folge interessanten Gruppen in der Social Media

Den Fahrplan für alle Deine Ziele erstellen

Analog dazu erstellst Du Dir die Mini-Ziele für alle Deiner Hauptziele. So erhältst Du eine große Liste an kleinen Zwischenzielen, die für ein tägliches Erfolgserlebnis sorgen. Und diese Erfolgserlebnisse sind so ungeahnt wichtig für die Motivation.

Ganz nebenbei bringst Du Dein Business, fast unbemerkt, täglich ein Stück nach vorne. Dein Geschäft wird expandieren mit dem ultimativen Ziel zufriedene (Stamm)Kunden aufzubauen.

Visualisiere Deinen Idealkunden

Stelle Dir Deinen Idealkunden bildlich vor und zwar so, dass Du in tatsächlich siehst. Stelle Dir vor, was er beruflich macht, wo er wohnt, wieviel Geld er zur Verfügung hat und so weiter und so fort.

Je spezifischer Du Deinen Traumkunden vor Deinem geistigen Auge sehen kannst, desto besser kannst Du diesem ein ansprechendes Angebot erstellen können.

Du wirst mit der Zeit darin immer besser und eine immer genauere Vorstellung von Deinem idealen Kunden bekommen. Denn wenn das passt, holen beide Seiten den maximalen Nutzen aus dieser Geschäftsbeziehung.


Tags


Beiträge, die Dich interessieren könnten:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>