Deadline

#6 So hältst Du Deine Deadlines ein

Hier ist bereits der sechste Teil unserer kleinen Artikelserie, wie man eine erfolgreiche Freelancer-Karriere startet. Ich will hier jetzt das Thema Deadlines behandeln. Denn vereinbarte Abgabe-Termine sollten immer eingehalten werden. Und mit immer meine ich nicht “meistens” und auch nicht “wir versuchen unser Bestes”. Denn das Einhalten von Deadlines bedeutet Verlässlichkeit. Und Verlässlichkeit und Zuverlässigkeit sind wichtige Faktoren, wenn es um die Vergabe von Aufträgen geht.

Freelancer werden: Dein Quick Guide zum Durchstarten (Taschenbuch)
von Brückner, Benjamin (Autor)

Preis: 14,99 €

Selten wird ein Auftrag von einer einzigen Person erledigt

In den meisten Fällen liegt die Einhaltung von Deadlines übrigens nicht alleine in Deiner eigenen Hand. Dafür sind die vergebenen Aufträge oft zu komplex.

Angenommen Du betreust den Webauftritt einer mittelständischen Firma. Das Unternehmen, welches Dich beauftragt möchte in der Google Suche gut dastehen, einen optisch präsentablen Eindruck und auch durch Inhalte (“Content”) glänzen.

Daneben will das Unternehmen Online-Werbung schalten, um so mit der Zielgruppe möglichst kostengünstig und effizient in Kontakt zu treten.

Dein Auftrag ist das alles zu koordinieren.

Jetzt wären da u.a. folgende Tätigkeiten zu erledigen:

  • Programmierung an der Webseite
  • Erstellung von Content (Du arbeitest mit Textern zusammen)
  • Erforderliche SEO Maßnahmen (hierbei unterstützt Dich ein freiberuflicher Suchmaschinenprogrammierer)
  • Ein ansprechendes Layout in den Farben der Corporate Identity (hierbei unterstützt Dich ein Webdesigner).
  • Ein Experte für Google Ads und für Facebook Ads (hier hilft Dir ein Experte)
  • Vieles, vieles mehr … (einiges davon hast Du outgesourct)

Du siehst also, dass man in aller Regel einen Auftrag nicht mehr alleine durchführt. Als Freelancer wirst Du Dir aber, im Gegensatz zu einer Agentur, eher selten Angestellte leisten. Du wirst also auch Deinerseits auf Freelancer zurückgreifen.

Und der Erfolg eines Projekts hängt, wen wundert es, immer vom schwächsten Glied in der Kette ab. Dieses Glied bestimmt das Marschtempo.

Auch die von Dir beauftragten Freelancer müssen ihre Deadline einhalten

Es kann natürlich auch ein wesentlich einfacher strukturierter Auftrag als der eben beschriebene sein. Angenommen Du hast einen Auftrag bekommen ein E-Book zu einem bestimmten Thema zu verfassen.

Jetzt wäre Dein Part dabei vielleicht, die Gliederung vorzunehmen und dann die einzelnen Untertexte einzeln an fähige Freelancer (Texter) zu vergeben.

Du hast vielleicht von Deinem Auftraggeber die Deadline 15. November, 15 Uhr bekommen. Bis dahin muss das E-Book fertig sein.

Da Du aber einen gewissen Puffer benötigst, wirst Du die Deadline für Deine Texter wesentlich knapper halten müssen.

Damit Dir noch 5 Tage für das Finishing bleiben und um eventuell noch fehlende Texte zu besorgen (oder zur Not selbst zu schreiben), musst Du die Deadline für Deine Auftragnehmer deutlich kürzer fassen. 

Bis spätestens zum 10. November sollten dir sämtliche Texte vorliegen. Sonst könnte ein Problem am Entstehen sein.

Wie komme ich an talentierte und zuverlässige Freelancer

Zu Beginn Deiner Freelancer Tätigkeit wird Dein Hauptproblem sein an gute und zuverlässige Auftragnehmer zu kommen.

Denn beim Outsourcing sind zwei Dinge entscheidend:

  • Die Qualität der geleisteten Arbeit!
  • Die Zuverlässigkeit! Werden Deadlines eingehalten?

Diese zwei Punkte sind die mit Abstand wichtigsten Punkte. Und leider ist es auch gar nicht so einfach an solche guten Leute zu kommen, die beide Kriterien erfüllen.

Wenn man bereits über ein eigenes Netzwerk verfügt, ist das vorteilhaft. In der Regel wird dies zu Beginn jedoch nicht der Fall sein und Du wirst Dir selbst geeignete Freelancer suchen müssen, die Teile Deines Auftrages übernehmen können.

Als Anlaufpunkt bieten sich einschlägige Freelancing-Portale an. Aber auch Facebook Gruppen sind ein beliebter erster Anlaufpunkt.

Manchmal bieten sich auch auf einzelne Dienstleistungen spezialisierte Anbieter an, wie beispielsweise Textbroker, wenn es um Texte gehen sollte. Allerdings hat man dort oft keinen großen Einfluss auf die Ausführungsgeschwindigkeit und kann auch schlecht direkten Kontakt mit dem Texter aufnehmen.

Ich erlebe es auch öfter, dass manche Freelancer direkt mit mir Kontakt aufnehmen. Also so als eine Art “Blindbewerbung”. Das ist natürlich auch immer noch eine weitere Möglichkeit.

Hast Du einen guten Freelancer, dann hege und pflege ihn

Ich hatte es bereits erwähnt. Gute Freelancer zu finden ist nicht einfach. Deswegen ist es so unglaublich wichtig, dass Du alles dafür tust, dass die guten Leute gerne für Dich arbeiten.

Das ist wichtig für die Motivation und damit auch für die Qualität und Zuverlässigkeit der abgelieferten Arbeit.

Lass die guten Leute in keinem Fall mehr gehen und verschaffe ihnen so viele Aufträge wie möglich!

Je besser dein Pool an fähigen Leuten ist, desto bessere Arbeit wirst auch Du abliefern können.

Das ist also ein klares Win-Win das wir anstreben und erreichen wollen. Um die guten Leute zu halten, musst Du unbedingt auf folgende Punkte achten:

  • Gehe immer höflich und respektvoll mit Deinen Freelancern um!
  • Bezahle sie immer gut und absolut pünktlich!
  • Ermutige Sie dazu, rechtzeitig mit Dir in Kontakt zu treten, wenn absehbar ist, dass eine Deadline nicht eingehalten werden kann (z.B. Krankheit, familiäre Probleme o.ä.)
  • Gib ab und zu mal eine extra Belohnung, wenn eine Aufgabe besonders gut gelöst wurde!

Sei höflich und respektvoll!

Der Ton macht die Musik. Ich habe absolutes Verständnis, wenn kurz vor einem Abgabetermin die Nerven blank liegen. Insbesondere dann, wenn es so aussieht, als wäre es unmöglich, dass Du das noch fristgemäß hinbekommst.

Glaube mir: Es wird nichts besser, wenn Du den Demolition Man mimst und Dich wie die Axt im Walde verhältst.

Sei stets freundlich und respektvoll. Manchmal ist es natürlich erlaubt, bestimmter aufzutreten. Respektloses, unhöfliches und lautes Verhalten haben jedoch niemals etwas in der Kommunikation mit Deinen Freelancern zu suchen. NIEMALS.

Sonst riskierst Du den Verlust von wirklich guten Leuten. Und die wachsen eben nun mal bekanntlich nicht auf den Bäumen.

Bezahle pünktlich und gut!

Dieser Punkt sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Wir alle arbeiten nicht nur aus Leidenschaft, sondern auch um damit Geld zu verdienen.

Den von dir beauftragten Freelancern wird das nicht anders gehen. 

Deswegen bezahle immer pünktlich und gut. Denn tust Du das nicht, riskierst Du Du Unzufriedenheit und der betreffende Freelancer wird nicht mehr ganz so gerne oder gar nicht mehr mit Dir zusammen arbeiten wollen.

Also genau das Gegenteil, von dem was Du möchtest.

Verständnis bei Schwierigkeiten

Schwierige Menschen am Arbeitsplatz: Handlungsstrategien für den Umgang mit herausfordernden Persönlichkeiten (Taschenbuch)
von Schüler-Lubienetzki, Heidrun (Autor), Lubienetzki, Ulf (Mitwirkende)

Preis: 39,99 €

Niemals wird zu 100% alles glatt laufen können. Dafür arbeiten wir mit Menschen zusammen. Und wo Menschen zusammen arbeiten, da kann es eben immer auch menscheln.

Es können Situationen eintreten, die keiner vorhersehen konnte. Krankheit, familiäre Probleme oder unvorhersehbare andere Belastungen können dazu führen, dass Dein Freelancer die Deadline nicht mehr einhalten kann.

Da hilft es jetzt nicht auszurasten und den Rambo zu spielen. Damit würdest Du nichts besser machen. Je vertrauensvoller Dein Verhältnis zu Deinen Dienstleistern ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieser Dich rechtzeitig informiert, wenn Probleme absehbar sind.

Das wird er aber nur dann machen, wenn er weiß, dass Du verständnisvoll reagierst. Vielleicht kennt er ja jemanden, der jemanden kennt und der den Auftrag weiterführen könnte?

Prima. Dann hast Du Deinen Pool vergrößert und Du selbst kannst Deine Deadline einhalten!

Außergewöhnliche Leistung darf gerne extra honoriert werden

Liefert ein Freelancer außergewöhnlich gute Leistungen ab und liefert vielleicht sehr viel mehr als erwartet, dann ist es durchaus erlaubt, dies zu honorieren.

Denn es ist ein riesengroßer Vertrauensbeweis, wenn ein von Dir beauftragter Freiberufler bereit ist die extra Meile zu gehen.

Honorierst Du das, zeigst Du zugleich, dass Dir die hohe Qualität selbst aufgefallen ist. Das ist eine Form der Wertschätzung, welch meist doppelt bis dreifach zurückbezahlt wird.

Im Idealfall entsteht ein Pool mit Freelancern, welche allesamt bereit sind, die berühmten “110 Prozent” zu geben.

Dann ist eben auch deine Qualität unglaublich hoch. Und Du selbst kannst andere (höhere) Preise bei Deinen Kunden durchsetzen.

Die weiteren Artikel aus der Freelancer-Serie

Freelancer Dienstleistungen
Erfolgreicher Freelancer werden

#8 Freelancer Dienstleistungen – Geschäftsideen für Dich!

Du möchtest Dich gerne selbstständig machen, aber Dir fehlen noch die zündenden Ideen. Keine Sorge. In diesem Artikel stelle ich Dir einige Möglichkeiten vor. Mit etwas Kreativität lassen sich auch Dutzende weitere lukrative Freelancer Dienstleistungen auftun. Es gibt viele Ideen, wie Du als Freelancer Geld verdienen kannst Wir haben ja schon zu Beginn dieses Kurses…

Freelancer Aufträge und Arbeit
Erfolgreicher Freelancer werden

#7 Tipps, wie Du als Freelancer Aufträge bekommst

Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit erscheint es schwierig an die passenden Freelancer Aufträge zu kommen. Scheinbar gibt es in nahezu allen Bereichen massenhaft Konkurrenz. Webdesigner und Texter buhlen um jede noch so kleine Chance, einen Auftrag zu ergattern. Allerdings schreibe ich sehr bewusst von “scheinbar”. Denn die Realität sieht sowohl bei den Webdesignern als auch…

So vermarktest Du Dich selbst
Erfolgreicher Freelancer werden

#5 So vermarktest und positionierst Du Dich perfekt

Weißt Du, was Du tun musst, um Dich als Freelancer erfolgreich zu vermarkten? Du hast ja in den vorangegangenen Artikeln bereits gelernt, wie wichtig es ist, dass es einen Markt für Deine Geschäftstätigkeit gibt. Jetzt geht es darum diesen Markt zu bedienen und erste Kunden zu gewinnen. Denn nur mit zahlenden Kunden kannst Du Geld…

Das passende Freelancer Business finden (1)
Erfolgreicher Freelancer werden

#4 Die passende Freelancer Tätigkeit finden

Meistens macht man sich keine Vorstellung davon, wieviele unterschiedliche Tätigkeiten und Ideen es gibt, die man locker erfolgreich als Freelancer durchziehen kann. In diesem Beitrag geht es darum eine passende Freelancer Tätigkeit zu finden. Ich habe im Zuge der Recherche zu dieser Beitragsserie sehr viele Möglichkeiten gesehen. Die Nachfrage nach Freelancern auf den einschlägigen Portalen…

Freelancer Ziele
Erfolgreicher Freelancer werden

#3 Warum jeder Freelancer Ziele braucht

Setze Dir die richtigen Ziele und sichere Deinen Erfolg als Freelancer Wenn Du es versäumst, dir Ziele zu setzen, kann das schnell dazu führen, dass Du zu Hause oder im Büro nur planlos herumsitzt und auf Kunden wartest, die einfach nicht anklopfen wollen. Du frägst Dich, warum keine Kunden kommen und Du keine Umsätze machst….

Fragen eines Freelancers - Titelbild
Erfolgreicher Freelancer werden | Tutorials

#2 Fragen eines Freelancers vor dem Startup

Dinge, die Du berücksichtigen und Fragen, die Du Dir stellen solltest In diesem Beitrag möchte ich auf die typischen Fragen eines Freelancers vor dem eigentliche Startup eingehen. Auf welche Dinge sollte man achten? Und auch warum es wichtig ist, sich auf das zu konzentrieren, was man gut kann und worin man Experte ist. Selbstständig als:…

Erfolgreiche Freelancer werden 600x400
Erfolgreicher Freelancer werden | Tutorials

#1 So geht es: Erfolgreicher und einflussreicher Freelancer werden

Eine von meinen besten Entscheidungen der letzten Jahre war es, meinen Angestelltenjob an den Nagel zu hängen und mich als Freelancer selbstständig zu machen. So kann ich mich jetzt komplett meinem Hobby widmen, nämlich zu bloggen und Nischenwebseiten zu erstellen. Und das Schöne dabei ist, dass ich mir meinen Tagesrhythmus nicht mehr von meinem Arbeitgeber…

Weitere Beiträge, welche Dich interessieren könnten:

Ring frei zur achten Runde
Nischenseiten Challenge 2020

#0: Headquarter Nischenseiten Challenge 2020 – Ring frei zur achten Runde!

Nischenseiten Challenge 2020 – Head Quarter Keine Frage, die Nischenseiten Challenge 2020 besitzt Kultstatus. Bereits seit 2012 messen sich jährlich viele Interessierte in der Erstellung von Nischenseiten. Umso größer war meine Freude, zu erfahren, dass es auch dieses Jahr eine Fortsetzung dieses beliebten Wettbewerbs geben wird. Am 2. März fällt der Startschuss und 13 Wochen…

Platz 1 bei Bing
Nischenseiten Challenge 2020

#5 Platz 1 bei Bing und erste Einnahmen – NSC #5

Nischenseiten Challenge 2020 – Fünfter Wochenbericht – Wie schön kann BING sein und erste Einnahmen Tja, so wöchentlich ein Bericht zur Nischenseiten Challenge 2020 abzuliefern, kann schwierig sein. So ganz gelingt mir das während dieser Challenge bislang nicht. Stattdessen  variieren die Intervalle zwischen 7 und 14 Tagen. Doch finde ich das ganz in Ordnung. Von…

Blogs sind nicht tot
Bloggen

Blog sind tot? – Lang lebe der Blog!

Liest noch irgend jemand in Blogs oder hat Lust mit Bloggern zu kommunizieren? Spielen Blogs überhaupt noch eine nennenswerte Rolle? Oder spielt sich das komplette Diskussions-Geschehen mittlerweile auf den bekannten Social Media Plattformen ab? Handelt es sich bei den meisten Blogs mittlerweile nur noch um Linkschleudern oder um ein kleines bisschen Content, welches rund um…

Freelancer Aufträge und Arbeit
Erfolgreicher Freelancer werden

#7 Tipps, wie Du als Freelancer Aufträge bekommst

Gerade zu Beginn der Selbstständigkeit erscheint es schwierig an die passenden Freelancer Aufträge zu kommen. Scheinbar gibt es in nahezu allen Bereichen massenhaft Konkurrenz. Webdesigner und Texter buhlen um jede noch so kleine Chance, einen Auftrag zu ergattern. Allerdings schreibe ich sehr bewusst von “scheinbar”. Denn die Realität sieht sowohl bei den Webdesignern als auch…

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert